Eine kleine Geschichte über's Rauchverbot

Eines schönen Herbsttages 2007 machte Jo einen langen Spaziergang durch seine Stadt. Er wollte zum Bahnhof, um sich dort ein Ticket für die nächste Reise zu kaufen. Es war angenehm draußen, die Luft war klar.

Zumindest so lange, bis er den Bahnsteig betrat. Dort sah er einer Gruppe Raucher, welche sich um den "Raucherbereich" geschart hatten. Er war erstaunt, sollte doch seit kurzer Zeit eigentlich das von der Landesregierung regulierte Rauchverbot gelten. Aber hier wurde geraucht !!

"Das sind die Ausnahmeregelungen", erklärten die Raucher. "Das ist erlaubt!"

Etwas verstört ging Jo weiter. Dann traf er auf ein paar militante Nichtraucher, welche er bereits von diversen Internetforen zum Thema "Rauchverbot" her kannte. Dort lebten diese Nichtraucher nämlich ihre Gewaltphantasien aus, wie sie Raucher abstechen und am eigenen Qualm ersticken lassen, "diese Kindermörder", was Jo immer sehr lustig fand.

Er erzählte den Nichtrauchern von seinem Erlebnis und von der Erklärung bezüglich der Ausnahmeregelung. Und die Antwort kam sofort:

"Jaa, wir haben doch ein Rauchverbot. Das ist doch super!"
- "Aber diese Ausnahmeregelungen......"
"Ach was, Ausnahmen. Die Überschrift lautet Rauchverbot, das genügt"


Hmm, Jo war verwirrt. Aber die Nichtraucher erklärten weiter:

"Früher lagen viel mehr Kippen auf den Gleisen herum. Gut, jetzt liegen da halte viele McDonalds-Tüten und Bierflaschen-Scherben, aber was soll's, wir haben schließlich endlich unser Rauchverbot durchgesetzt!"


So langsam begriff er. Es war doch so einfach. Der Deutsche hat sein Rauchverbot, das ist die Hauptsache.

"Genau", sagte ein Nichtraucher. "Was interessieren mich Lohnkürzungen, es gilt das Rauchverbot! Ist doch super."

Jo war erleichtert. Er hatte sich völlig umsonst Gedanken gemacht. Es war alles in Ordnung.


Auf dem Heimweg beobachtete er, wie auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Mann seine Frau verprügelte. Keiner ging dazwischen, keiner griff ein.

Jo auch nicht !!
Warum auch, wir haben schließlich unser Rauchverbot !!



Die Bildung der "Moral der Geschichte" sei jedem selbst überlassen
  • uiuiui

Endlich nicht mehr so deutsch

Tja das hat die WM tatsächlich geschafft, Deutschland ist nicht mehr komplett spießig, verklemmt, doof und Biedermeier. Fast. Nur an ein paar Kleinigkeiten ist noch zu arbeiten, wie ein Besuch der "Public Viewings" zum Finale zeigte.

Nehmen wir zum Beispiel, die schilda-eske "warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?" - Manier mancher Fressstände, bei denen man sich erst anstellen muss, um Coupons zu kaufen, um sich dann noch mal anzustellen, um das Essen zu bestellen. Das ist für die Gäste aus aller Welt nicht so einfach nachvollziehbar. Auch dass die Getränke im Kühlschrank in 0,5l-Flaschen lagern, aber erst in 0,5l-Becher umgefüllt werden, die dann allerdings € 2,- Pfand kosten ist ein wenig schräg.

Schon am Eingang gab es Konfusion, denn ein Schild wies auf den Eingang für Frauen hin. Geschlechtertrennung beim Eingang? Selbstverständlich nahm das Schild nicht wirklich jemand war, also musste eine der Sicherheitskräfte, anstatt Menschen zu frisken und Taschen zu durchsuchen stattdessen durch ein Mikro stundenlang "die Frauen bitte rechts anstellen" sagen. Das haben die französischen und italienischen Fans dennoch nicht verstanden. Wenn sie es in Französisch und Italienisch gesagt hätte … dann schon, aber den Sinn immer noch nicht.

Mastercard war einer der Hauptsponsoren und brachte vor jedem Spiel seine Mädelsgruppe, die "Feverettes" auf die Bühne. Sehr amateurhaft, ich würde die Show mit Puscheln als Zeitlupen-Cheerleading bezeichnen.

Dann verloste der Moderator, ein Wrack von einem Mann, so sieht man aus wenn man 30 Jahre im öffentlich-rechtlichen Fernsehen arbeitet, ein Glück, dass er Vom Radio kommt, im TV wäre er unerträglich, obwohl seine Stimme auf nicht das gelbe vom Ei … wo war ich? Ach ja, dann verloste der Moderator ein T-Shirt und sagte: "Ich habe ein T-Shirt. Dieses T-Shirt gibt es in keinem Laden zu kaufen. Das T-Shirt ist das letzte."

Gut, als sich nicht wirklich jemand für das T-Shirt interessiert hat, hat er die Doppeldeutigkeit nicht kapiert. Wahrscheinlich lag das an seiner Fahne. Apropos Fahne (für diese Überleitung gehöre ich bestraft) - das neue deutsche Fahnengeschwenke ist ja gar nicht so schlimm, wird ja ganz locker gesehen. Und die Fahnen werden auch ohne Problem als Sitzunterlagen genommen, für den steinigen, staubigen Boden, zum Beispiel … ist doch alles cool. Im talibanischen Amerika, wäre so was undenkbar. Aber da spielt man ja auch nicht wirklich Fußball.
  • uiuiui

Snooze

Heute Morgen war ich in einer endlosen Schlummerknopf-Schleife gefangen. Der Wecker klingelte, um kurz nach 8, ich drückte auf den Schlummerknopf. 10 Minuten später wieder das gleiche Spiel, Snooze! Und wieder, und wieder und wieder. Man muss wissen, dass ich den Wecker extra auf der anderen Seite des Zimmers aufgestellt habe, so dass ich wirklich aus dem Bett kriechen muss, um auf den Knopf zu drücken. Und danach krieche ich wieder zurück ins Bett und träume weiter. Alle 10 Minuten zurück zu einem neuen Traum. Die Träume werden mit jeder Schleife immer phantastischer und verrückter, was vielleicht daran liegt, dass der Radiowecker genau zwischen 2 Frequenzen steht, um mit dem Krach von 2 Radiostationen gleichzeitig mich wirklich aus dem Bett zu bewegen - nur um die Schlummertaste wieder zu drücken. 2 Stunden lang ging das Spiel, dann klingelte mein Telefon. Also krabbelte ich aus dem Bett und drückte auf den Schlummerknopf. Doch es klingelte weiter. Als ich dann merkte, dass das Geräusch vom Telefon kam, nahm ich den Hörer ab und legte auf. Kann ja in 10 Minuten noch mal anrufen.
Hades

(no subject)

Hi!

Ist zwar Werbung, aber hier darf man ja alles reinschreiben. ;o)


lesezirkel

Es geht darum, dass sich alle Mitglieder zusammen ein Buch anschaffen, gemeinsam lesen und hinterher drüber diskutieren. Was gelesen wird, bestimmen die Mitglieder. Eine gute Gelegenheit sich mit anderen Autoren und Genres als den gewohnten zu befassen. :o)

Mehr in der Userinfo.
  • uiuiui

(no subject)

Hallo, hallo, ist da wer?

Dann poste ich hier mal meine Mucke. Kostenlos als mp3 herunterladbar, kann meinetwegen auch kopiert werden und von mir aus auch weiterverbreitet werden, wenn Webseite www.uiuiuiuiuiuiui.de und Gruppe "vocal breakdown" genannt werden.

Stücke nachspielen, öffentlich aufführen geht auch, da die Stücke aber wie alles, urheberrechtlich geschützt sind, und auch bei der GEMA angemeldet sind, bitte immer mit auf die Playlist schreiben und zumindest angeben und so:


vocal breakdown mp3s